Dienstag, 29. Juli 2014

Auf der Insel

hatten wir ein Zimmer mit Aussicht

und dem Blick auf Zitronenbäume gehabt,

hier gefrühstückt,

umgeben von Rosmarinduft,

viel Wasser getrunken,

abends sehr fein gespeist,

in der Siesta immer wieder an den einfachen Dingen erfreut ( die Finca war einfach toll eingerichtet )

und uns auch einmal an den Strand gewagt,

und beruflich ( wärend der Seminare, die das eigentlche Ziel unserer Kurzreise nach Mallorca waren ) ein paar klare Strukturen gewonnen. Und Gedanken geordnet.





Samstag, 26. Juli 2014

Samstagskaffee

Diesmal nicht zu Hause, sondern vom letzten langen Wochenende auf Mallorca, wo sich das Berufliche mit der Entspannung sehr gut vereinbaren ließ. Und selbst die Hitze ist anders und der Kaffee schmeckt vorzüglich.

Ein entspanntes Sommerwochenende wünsche ich euch!



Dienstag, 8. Juli 2014

Sommerfreuden



 Ein Ausgleich zu der hektischen Woche, ein ruhiger Nachmittag des Nichtstuns - Sommerfreuden bei Freunden.







Freitag, 4. Juli 2014

Duftwicken


Duftwicken aus dem Garten, für die Freitagsblumen, mag ich sehr, schon als Kind immer die Nase in kleine Sträußchen reingesteckt und an dem süßen Duft erfreut. Und weil die Pflanzen reichlich tragen, vor allem wenn die Blüten regelmäßig geschnitten werden, kommt die Kugelvase oft zum Einsatz.







Samstag, 28. Juni 2014

Zartes

am Himmel - für Katja,

in der Blumenvase,

und auf dem Stoffstapel. In der Hoffnung, bald hier begonnenes zumindest für mich zu Ende zu führen.


Euch ein sonniges Wochenende!



Freitag, 27. Juni 2014

frau pola beim Freitags I Rebus


Heute bin ich zu Gast bei der wundervollen Mond  mit dem Freitagsrebus. Vielen lieben Dank, dass ich mitmachen durfte, liebe Mond! Und allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Raten!







Donnerstag, 12. Juni 2014

12 von 12 im Juni

Die Kinder in gute Hände abgegeben,
die Aussicht aus dem Fenster während der Arbeit,

nun schnell zur Bahn,

die Kinder abholen und die Dachbepflanzung immer wieder aufs Neue bewundern,

wenige Minuten später das Ziel erreicht,

und unterwegs nochmal kurz angehalten: Die Kinder staunen über den hohen Kran, ich über die Namen,

schnelles Essen, ab in die Pfanne,

hochgestapelt,

das gute Wetter ausnutzen,

dann eine kleine Pause draußen

mit dem Blick auf die Favoriten,

gegen Abend noch die Feinen mit Wasser versorgen.


Mehr Bilder am 12. gibt es bei Frau Kännchen.